Die letzten Monate standen für die kleinen und großen Leichtathleten des TUS Rüppurr weitgehend im Zeichen des Laufsports – mit der vielen tollen persönlichen Leistungen und hervorragenden sportlichen Ergebnissen bei den verschiedensten Wettbewerben.

(Halb-)Marathon
Ein Höhepunkt gleich nach den Sommerferien war am 16./17. September der 35. Baden-Marathon in Karlsruhe. Am Samstag waren die Kinderleichtathleten mit einem großen Team beim Bambini- bzw. beim Mini-Marathon dabei, der je nach Alter über 333 m, 2,1 km oder 4,2 km führte. Den Mini-Marathon gewann Julius Kramer (Jg. 2006) überlegen in 16:17 min. Auch Noel Krause (2007, 18:55 min) und Simon Hülsheger (2006, 20:18 min) liefen vorne mit.

Am Sonntag starteten zwölf Mitglieder des TUS Rüppurr Lauftreffs über die Halbmarathonstrecke. Schnellster war Frank Bohlander (M45) in 1:38:34 std. Gleich danach erreichte in 1:38:49 std. Rainer Dolde das Ziel in der Karlsruher Messehalle. Er kam in seiner Altersklasse (M60) auf den hervorragenden 8. Platz. Patricia Becker lief 1:41:19 std. und wurde in ihrer Altersklasse W40 sehr gute Zehnte.

Überragend war beim Baden-Marathon über die ganze Marathonstrecke von 42,195 km der insgesamt 18. Platz von Tobias Scholl. In seiner Altersklasse (M35) wurde er Zweiter. Und das in der sensationellen Zeit von 2:59:51 std. Damit durchbrach Tobias erstmals die 3-Stunden-Schallmauer für die Marathonstrecke. Herzliche Gratulation!

Seine grandiose Form bestätige Tobias schon drei Wochen später beim 50. Internationalen Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen, bei dem auch rund 480 Höhenmeter zu bewältigen waren. Tobias erreichte das Ziel in 3:06:22 std. und kam damit insgesamt auf Platz 15 und auf Platz 3 in seiner Altersklasse. Auch Rainer Dolde war beim Jubiläumslauf in Bräunlingen am Start. Er erreichte in tollen 3:50:56 std. das Ziel und wurde in seiner Altersklasse hervorragender Siebter.

Laufveranstaltungen beim TUS – Dank an die Helfer
Im Herbst ist der TUS Rüppurr traditionell Veranstalter zweier Laufveranstaltungen: am 13. Oktober fand der 18. Schülerlauf der Rüppurrer Schulen statt. Am Tag darauf, also am 14. Oktober, führte der TUS den 31. Oberwaldlauf durch. Wie immer standen dem Organisationsteam ausreichend Helfer und Kuchenspender*innen zuverlässig zur Seite, um beide Veranstaltungen erfolgreich durchzuführen. Immerhin waren beim Schülerlauf 299 Teilnehmer*innen dabei. Beim Oberwaldlauf kamen dieses Jahr insgesamt 491 Finisher ins Ziel. Allen Helferinnen und Helfer, die an diesen herrlichen Spätsommertagen dabei waren und ihren Beitrag zum Erfolg der Veranstaltungen beitrugen, sei für Ihren Einsatz herzlich gedankt.

Schülerlauf
Der Schülerlauf führte für die Jahrgänge 2008-2010 über 2,3 km, für die Jahrgänge 2005-2007 über 3,4 km und für die Jahrgänge 2001-2004 über 4,5 km durch den Oberwald. Zahlreiche junge Leichtathleten vom TUS Rüppurr nahmen an diesen Läufen teil. Bei den Mädchen siegte Karla Rothe (Jg. 2008) über 2,3 km in 9:17 min und stellte damit einen neuen Streckenrekord auf. Ebenfalls unter dem alten Streckenrekord blieben Helene Brunner (9:25 min) sowie Paula Deimel (9:36 min) auf den Plätzen drei und Vier.

Über 3,4 km der Jungen siegte Julius Kramer (2006) in 13:11 min vor Tamino Mädche (2006), der 13:32 min lief; Neunter wurde Simon Hülsheger (2006) in 14:27 min. Über 4,5 km wurde Florian Gradwohl (2004) in 18:03 min Vierter im Lauf der Jungen. Bei den Mädchen liefen Corinna Flier (2003) und Anne Hermann (2002) zeitgleich 23:17 min und belegten damit die Plätze fünf und sechs.

Oberwaldlauf
Fast noch sommerliche Wärme, blauer Himmel und heller Sonnenschein, der den herbstlichen Oberwald in goldenem Licht leuchten ließ: es war eine wunderschöne Kulisse, in der am 14. Oktober der 31. Oberwaldlauf stattfand. Er bildet für viele Läufer*innen den Abschluss der Sommersaison. Für die nächsten Monate finden im Licht der Stirnlampen die winterlichen Läufe statt.

Zahlreiche Mitglieder des TUS Rüppurr, nicht nur die des Lauftreffs, nutzen die Gelegenheit des „Heimlaufs“ im Oberwald, um an einem Wettkampf teilzunehmen. Mit tollen Ergebnissen

Gesamtsieger des 10 km-Oberwaldlaufs und Sieger seiner Altersklasse (M30) wurde Florian Scholl, der für den Lauftreff antrat. Er erreichte das Ziel in 34:31 min und distanzierte den Zweitplatzierten um fast eine Minute. Neben Florian trugen sich dieses Jahr drei Vertreter der LG Region Karlsruhe in die Listen der Gesamtsieger des Oberwaldlaufs ein: Siegerin im10 km-Lauf der Frauen wurde Johanna Flacke, die noch in der Altersklasse WJ U20 startet und die Strecke in 38:23 min lief. Schnellster im 5 km-Lauf der Männer war Leonard Ketterer in 17:15 min. Bei den Frauen siegte über die 5 km Carolin Kleyer in 19:33 min.

Vom TUS Rüppurr Lauftreff kam Rainer Dolde in 45:38 min ins Ziel und siegte damit in der Altersklasse M60. Johanna Katzenberger benötigte für die Strecke 48:24 min und erzielte in ihrer Altersklasse W35 den 3. Platz. Wolfgang Hansmann erreichte in 54:45 min das Ziel und wurde in der Altersklasse M65 Vierter.

Wir ziehen wieder einmal den Hut vor Eberhard Misch, Jahrgang 1937, der die 10 km-Strecke des Oberwaldlaufs in 55:22 min lief und die Altersklasse M80 gewann. Luise Arlitt benötigte 56:43 min und wurde in der Altersklasse WJ U20 Zweite.

Von unseren jungen TUS Leichtathleten siegte über die 5 km-Strecke Julius Kramer (MK U12) in der Zeit von 20:57 min. Max Bernauer (MK U10) wurde in 25:29 min Vierter seiner Altersklasse. Und Nika Regenhardt wurde in 31:33 min Vierte in der Altersklasse WK U10.

Alle diese tollen Ergebnisse beim Schülerlauf und beim Oberwaldlauf belegen die Stärke des TUS Rüppurr im Laufsport, die von den ganz jungen Läufer*innen bis in die hohen Altersklassen vorhanden ist.

LGR Vereinsmeisterschaften U10-U16
Am 1. Oktober fanden im Carl-Kaufmann-Stadion in Beiertheim die diesjährigen Vereinsmeisterschaften U10 bis U16 der LG Region Karlsruhe statt, zu deren Stammvereinen der TUS Rüppurr gehört. Unterstützt mit Kuchenspenden der Eltern unserer Leichtathletik-Kinder (dafür herzlichen Dank!) übernahm es der Lauftreff nun schon zum zweiten Male, die Teilnehmer und Besucher der Veranstaltung mit Essen und Trinken zu versorgen.

Der TUS Rüppurr war bei den Vereinsmeisterschaften mit einem großen Team der Kinderleichtathletik vertreten. Felix Leuser, Soeren Krause und Ralf Borowski begleiteten als Trainer die jungen Sportler*innen zum Wettkampf. Lena Stegmeier (Jg. 2009, W8) kam im Schlagballwurf mit 13 m auf den dritten Platz. Julia Rapp (Jg. 2009, W 8) wurde über 50m in 9,20 sec. Vereinsmeisterin. Ebenfalls Vereinsmeisterin wurde Karla Rothe (Jg. 2008, W9) über 600m, die sie in 2:16,24 min lief. Zudem belegte Karla über 50m in 8,62 sec den zweiten Platz. Dieser Sieg und damit die Vereinsmeisterschaft ging ebenfalls an den TUS Rüppurr, nämlich in der Zeit von 8,58 sec an Annika Friedrich (Jg. 2008, W9). Noel Krause (Jg. 2007, M10) erzielte gleich drei dritte Plätze, und zwar im 50m Sprint (8,48 sec), im Schlagballwurf (29m) und im 800m-Lauf (3:17:19 min). Simon Hülsheger (Jg. 2006, M11) wurde in 2:57,97 min ebenfalls Dritter über die 800-m-Distanz. Einen weiteren Vereinsmeister-Titel für den TUS Rüppurr errang Mira Friedrich (Jg. 2006, W 11). Mit 32 m gewann sie den Schlagballwurf. Dieses Ergebnis sowie 3,73 m im Weitsprung und 8,25 sec im 50 m-Sprint brachten Mira 1182 Punkte ein, mit denen sie den 2. Platz im Dreikampf ihrer Altersklasse belegte. Nicht zuletzt erreichte Mira über 800 m in 3:12,45 min den dritten Platz.

Herausragend waren wieder einmal die Leistungen von Sharleen Klein (2003, W 14), die in allen vier Einzel-Disziplinen und im Vierkampf souverän Vereinsmeisterin wurde. Sharleen erzielte folgende Ergebnisse: 100m: 14,31 sec; - Weitsprung: 4,41 m; - Hochsprung: 1,44 m; - Kugelstoßen: 7,68 m.  Dies ergab ein Vierkampf-Ergebnis von 1780 Punkten.

Neues aus dem Team
Felix Leuser hat nach einer entsprechenden Ausbildung in der Sportschule Steinbach die Lizenz Trainer C Leistungssport Leichtathletik erworben. Wir gratulieren ihm herzlich und freuen uns sehr auf sein qualifiziertes Training in der Leichtathletik-Abteilung.


60 Jahre Leichtathletik-Abteilung
60 Jahre besteht die Leichtathletik-Abteilung des TUS Rüppurr. Damit gehört die Leichtathletik zu den ältesten Abteilungen unseres Vereins. Nachdem 1956 die neue Platzanlage samt Aschenbahn fertiggestellt war, wurde 1957 unter der Leitung von Hans Holder die Leichtathletik-Abteilung gegründet. Hans Holder übergab das Amt an Winfried Kutterer und dieser dann in den 1970er Jahren an Hans-Jürgen Heckenhauer, der die Leichtathleten über viele Jahre hinweg prägte und bis 2014 führte. Heute sind Thomas Stahl und Jutta Dresch Abteilungsleiter.

Dieses Jubiläum war Anlass, um am 11. Juli ein großes Fest zu feiern. Von den Gründungsmitgliedern waren Fritz Becker, Paul Wurster und Hans-Jürgen Heckenhauer mit dabei. Aber auch die ehemaligen und heute aktiven Erwachsenen und Senioren, von denen einige extra nach Karlsruhe gekommen waren, sowie zahlreiche Mitglieder der Kinder-, Schüler und Jugendleichtathletik samt ihren Eltern versammelten sich zu einem fröhlichen Fest im Pavillon der Tennis-Abteilung, die dankenswerterweise Gastfreundschaft gewährte.

Vereinsmeisterschaften 2017
Unmittelbar vor dem Jubiläumsfest fanden die diesjährigen Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften der Kinder, Schüler und Jugendlichen statt. Von den Übungsleitern geführt, absolvierten alle Altersgruppen einen Dreikampf aus Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballweitwurf bzw. Kugelstoßen für die Jugendlichen. Die Ergebnisse wurden nach der Punktetabelle der Bundesjugendspiele zusammengeführt. Angefeuert von den zahlreich erschienenen Eltern, waren die 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Eifer und großem Spaß dabei. Herzlichen Dank an alle Eltern und Festgäste, die als Helfer zum Gelingen der Wettkämpfe beitrugen.

Bei den Mädchen waren die Besten ihres jeweiligen Jahrgangs: Anne Hermann (Jahrgang 2002, 1324 Punkte), Charlotte Spachholz (2003, 887), Lilli Karcher (2005, 999), Hannah Burmeister (2006, 978), Anna-Lena Joachim (2007, 721), Karla Rothe (2008, 848), Julia Rapp (2009, 622), Emilia Wittek (2010, 459), Martha Hammen (2011, 228)

Bei den Jungen waren die Besten ihres jeweiligen Jahrgangs: Elias Wirtz (Jahrgang 2004, 906 Punkte), Elias Beck (2005, 744), Julius Kramer (2006, 884), Noel Krause (2007, 762), Noel Segura (2008, 853), Hendrik Altenhöfer (2009, 278), Vincent Stute (2010, 309), Ole Burmester (2011, 287), Jakob Metzmaier (2012, 134)

Erfolgreiche Kreismeisterschaften 2017
Am 25. Juni 2017 fanden im Carl-Kaufmann Stadion in Beiertheim die diesjährigen Kreismeisterschaften der Leichtathletik statt. Vom TUS Rüppurr waren neun junge Sportlerinnen und Sportler dabei und erreichten tolle Ergebnisse:

Anne Hermann (Jahrgang 2002, Altersklasse W15) errang im Sprint über 100m in der Zeit von 13,67 sec den zweiten Platz. Tamino Mädche (2006, M11) kam im Lauf über 800 m in der Zeit von 2:52,12 min den dritten Platz. Nils Biber (2008, M9), Friedrich Bohlander (2005, M12) und Florian Gradwohl (2004, M13) nahmen an vier verschiedenen Disziplinen (Sprint/Sprung/Lauf) teil. Nils erreichte seine beste Wertung mit dem zweiten Platz im 600m-Lauf, den er in der Zeit von 2:12,19 min absolvierte. Friedrich kam im 800m-Lauf mit der Zeit von 2:53,98 min auf den vierten Platz. Und Florian erreichte im 800m-Lauf den dritten Platz in der Zeit von 2:44,59 min.

Hannah Burmester und Laura Rapp (beide 2006, W11) nahmen an drei Disziplinen teil. Hannah schaffte mit über 18 Meter beim Werfen mit dem Schlagball den dritten Platz. Laura kam im 800m-Lauf in der Zeit von 3:13,37 min auf den vierten Platz. Karla Rothe (2008, W9) war besonders erfolgreich. Sie wurde zweifache Kreismeisterin im Sprint über 50m, in dem ihre Siegerzeit tolle 8,76 sec betrug, sowie im 600m-Lauf, den sie in der Zeit von 2:15,98 min gewann. Zudem belegte sie im Weitsprung mit 3,19m den zweiten Platz. In derselben Altersklasse erreichte auch Helene Brunner den Finallauf im Sprint über 50m. In der guten Zeit von 9,04 sec kam sie auf den vierten Platz.

Der TUS Rüppurr stellte für die Kreismeisterschaften Helfer und Kampfrichter. Thomas Stahl war an einer Weitsprunganlage für die Wettkampfdurchführung zuständig. Herzlichen Dank an alle Eltern, die bei der Durchführung der Wettkämpfe halfen und vor allem die Kinder begleiteten und betreuten. Denn diese Unterstützung wirkt sich sehr positiv auf die sportlichen Erfolge der Kinder aus.

Bergsportfest in Bermersbach
Traditionell nimmt der TUS Rüppurr an den Mehrkämpfen beim Bergsportfest in Bermersbach teil, das dieses Jahr am 9. Juli stattfand. Die Dreikämpfe werden in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf/Kugelstoßen ausgetragen. Beim Vierkampf kommt noch der Hochsprung dazu. Unsere jungen Leichtathleten waren dieses Jahr in Bermersbach sehr erfolgreich: Bei der weiblichen Jugend siegte Sharleen Klein (Jahrgang 2003) mit 1931 Punkten im Vierkampf. Mira Friedrich (2006) siegte sowohl im Dreikampf (1029 Punkte) also auch im Vierkampf (1240 Punkte). Karla Rothe (2008) siegte mit 898 Punkten im Dreikampf. Helene Brunner (2008) wurde im Dreikampf mit 820 Punkten Dritte. Annika Friedrich (2008) kam im Dreikampf mit 817 Punkten auf den vierten Platz, siegte aber im Vierkampf mit insgesamt 992 Punkten.

Bei der männlichen Jugend wurde Jonathan Gradwohl (2004) im Dreikampf mit 1074 Punkten und im Vierkampf mit 1420 Punkten jeweils Zweiter. Jonathan Neukirch (2004) wurde im Dreikampf mit 869 Punkten Fünfter. Tim-Jesper Steffens (2008) belegte im Dreikampf mit 477 Punkten den dritten Platz.

Lauftreff
Dem Lauftreff schlossen sich in den letzten Monaten weitere Laufbegeisterte an. Die wettkampforientierten Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs nahmen sehr erfolgreich an zahlreichen Laufveranstaltungen in der Region teil. Genannt seien die 28. Badische Meile am 7. Mai, der 33. Internationale Schluchseelauf am 14. Mai, der 27. Philippsburger Festungslauf am 11. Juni und die 4. Bergdorfmeile, die am 14. Juli rund um Hohenwettersbach führte. Dort freute der TUS Rüppurr Lauftreff als teilnehmerstarkes Team mit über zehn Finishern über einen Sonderpreis.

Bisheriger Saisonhöhepunkt war der 37. Internationale Fidelitas Nachtlauf über 80 km, an dem der TUS Rüppurr Lauftreff am 24./25. Juni mit zwei gemischten Staffeln teilnahm. Bei großer frühsommerlicher Hitze führte die Strecke mit einem Gesamtanstieg von 1.106m vom PSK-Stadion im Dammerstock nach Grötzingen, dann nach Mutschelbach, von dort nach Langenalb und schließlich zurück ins PSK Stadion. Die erste Staffel lief in der Besetzung Patricia Becker, Dirk Merz, Florian Scholl und Tobias Scholl. Die vier erreichten das Ziel in der Zeit von 6:22:30 und belegten den hervorragenden zweiten Platz. Unser Team war gerade mal sieben Minuten langsamer als die siegreiche Staffel der LG Pfinztal und hatte eine bessere Zeit als die zweitschnellste reine Männerstaffel. Die zweite Staffel des TUS Rüppurr lief in der Besetzung Melanie Carave, Felix Leuser, Stefan Blum und Dennis Carave. Soeren Krause begleitete sie auf dem Fahrrad. Diese Staffel erreichte das Ziel nach 7:38:27 und belegte den guten 11. Platz unter den gemischten Staffeln.


Wettkämpfe der jungen Leichtathleten
Mit einer starken Mannschaft fuhren die Trainer Felix Leuser und Soeren Krause am 22. Januar nach Langensteinbach: Insgesamt zehn junge Leichtathleten der Jahrgänge 2006 bis 2011 nahmen dort am Mehrkampf des Karlsbader Kinder- und Jugendleichtathletikhallensportfests teil. Die Rüppurrer erzielten gute Einzelergebnisse und erreichten in allen Mannschaftswettbewerben, bei denen sie entsprechend der Wettkampfregeln mit Vertretern anderer Vereine Teams bildeten, Podiumsplätze. Die U8 wurde Dritter, die U10 und die U12 wurden jeweils Zweiter.

Am 19. Februar stand beim Hallensportfest in Niefern der nächste Wettkampf auf dem Programm. Wieder waren sieben junge Leichtathleten des TUS Rüppurr dabei, die sich einem Dreikampf aus Kurzstreckenlauf, Sprung und Ballwurf stellten. Julius Kramer (M11) und Noel Krause (M10) errangen in ihren Altersklassen jeweils den zweiten Platz, Nils Biber (M9) wurde Dritter.

Am 4. März fand der 27. Internationale Volkslauf rund um das Mercedes-Benz-Werk in Rastatt statt. Den 1-km-Lauf der Schülerinnen der Altersklasse U12 gewannen überlegen Läuferinnen vom TUS Rüppurr Lauftreff: Ines Pohl siegte in 4:01 min vor Jana Pohl (4:17 min) und Kora Becker (4:24 min).

Nach Beginn der Stadionsaison fuhren am 1. April 2017 fünf von Ralf Borowski begleitete Schülerinnen und Schüler zur Landesoffenen Langlauf-Kreismeisterschaft nach Bietigheim. Beim 2.000 m Lauf der männlichen Jugend M13 kam Florian Gradwohl in 7:44 min als Dritter ins Ziel. Jonathan Neukirch wurde im selben Wettbewerb mit persönlicher Bestleistung in 8:52 min Neunter. Bei den Schülerinnen W10 kamen über 800 m die drei Läuferinnen des TUS Rüppurr Karla Rothe (3:14 min), Paula Deimel (3:21 min) und Helene Brunner (3:32 min) mit tollen Ergebnissen ins Ziel.

Badische Hallenmeisterin
Sharleen Klein ist Badische Hallenmeisterin im Hochsprung! Bei den am 12. Februar in Mannheim stattfindenden Badischen Hallenmeisterschaften der Jugend siegte sie überlegen in der Altersklasse U14. Die Siegeshöhe von 1,60 m überquerte Sharleen schon im ersten Versuch. Vor einem halben Jahr berichteten wir (TUS Report 145), dass Sharleen bei Wettkämpfen im Juni und Juli 2016 ihre persönlichen Bestleistung im Hochsprung zunächst auf 1,48 m und dann auf 1,52 m steigerte. Nun errang sie mit ihrer neuerlichen Leistungsexplosion im Trikot der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe diesen hervorragenden Titel der Badischen Meisterin.

Lauftreff
Fast jedes Wochenende repräsentiert der Lauftreff den TUS Rüppurr bei Stadionfernen Wettbewerben in der Region und darüber hinaus. Unter anderem startete der Lauftreff am 4. März beim Internationalen Volkslauf rund um das Mercedes-Benz-Werk in Rastatt über die 10-km-Strecke. Am 19. März war der Lauftreff natürlich beim 14. Rißnert-Lauf zahlreich vertreten (siehe unten). Am 2. April lief Rainer Dolde in Freiburg den Halbmarathon. Am 9. April waren mehrere Läuferinnen und Läufer beim 30. Neureuter Volkslauf über die 5-km- und über die 10-km-Strecke dabei. Über 10-km wurde Patricia Becker in 47:24 min hervorragende Zweite ihrer Altersklasse W40. Am 15. April absolvierten mehrere Läufer des TUS Rüppurr Lauftreffs die Halbmarathonstrecke beim 44. Rheinzaberner Osterlauf.

Neues Anfängerprogramm
Alle Laufinteressierte sind zur Teilnahme am TUS Rüppurr Lauftreff eingeladen. Dies gilt auch für Laufanfänger! Am Donnerstag, den 4. Mai startete auf der Platzanlage das diesjährige Anfängerprogramm „von 0 auf 10.000 Meter“. Ziel dieses von Ralf Borowski angeleiteten allmählichen Aufbautrainings ist die Teilnahme am 31. Oberwaldlauf, den der TUS Rüppurr am 14. Oktober veranstaltet.

14. Rißnert-Lauf: Unewisse siegt mit Streckenrekord
Am 19. März veranstaltete der TUS Rüppurr den 14. Rißnert-Lauf, der weit über Karlsruhe hinaus bei den Freunden des Laufsports als Frühjahrsklassiker beliebt ist. Vom Vereinsheim führen die Strecken traditionell durch den Oberwald und zurück zur Platzanlage des TUS. Zum ersten Mal wurde die Organisation des Rißnert-Laufs von Thomas Stahl und Jutta Dresch verantwortet. Die Datenerfassung sowie die Zeitmessung lagen wieder in den Händen von Bernd Döhler.

Unangefochtener Sieger des 15-km-Hauptlaufs war Frederik Unewisse von der LGR Karlsruhe. Mit seiner hervorragenden Zeit von 48:05 min unterbot Unewisse den von Sebastian Kienle (Tri Team Heuchelberg) im Jahr 2014 aufgestellten Streckenrekord um mehr als eine halbe Minute. Dabei waren die Voraussetzungen nicht optimal, denn die Strecke war durch starken Regen am Vortag in einigen Passagen aufgeweicht. Bei den Frauen siegte in 1:01:57 Natascha Bischoff von der LSG Karlsruhe, die in der Altersklasse W30 startete. Insgesamt absolvierten 389 Läuferinnen und Läufer die 15-km-Strecke.

Zum Rüppurrer Rißnert-Lauf gehört auch ein 5-km-Lauf, den dieses Jahr insgesamt 178 Teilnehmer beendeten. Die Wertungen für Männer und Frauen erfolgte ohne Berücksichtigung der Altersklassen. Bei den Männern siegte Martin Diebold vom SSV Huchenfeld in 15:30 min.

Die Teilnahme am „Heimlauf“ war für den Lauftreff etwas ganz Besonderes. Zwölf Läuferinnen und Läufer absolvierten die 15-km-Strecke. Das herausragende Ergebnis erzielte Eberhard Misch, der in der Altersklasse M80 in der Zeit von 1:26:06 den Sieg davontrug. Vierte Plätze erreichten Rainer Dolde (M60) in der Zeit von 1:10:41 und Roman Joeres (männliche Jugend U20) in der Zeit von 1:23:40. In der stark besetzten Altersgruppe M35 wurde Tobias Scholl als Schnellster des Lauftreffs in tollen 59:35 min Fünfter. Jeweils Sechste wurden Johanna Katzenberger (W35) in 1:15:05 und Maxime Zeller (M30) in 1:03:23. Zehn Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs absolvierten die 5-km-Strecke. Vorne dabei war Patricia Becker, die bei den Frauen in 23:07 min Sechste wurde.

Die Schülerinnen und Schüler liefen beim Rißnert-Lauf die 5-km-Strecke. Mitglieder des TUS Rüppurr schrieben sich in allen Altersklassen in die Siegerlisten ein: Lewin Mörmann (U8, 1. Platz), Leonard Mangold (U10, 1. Platz), Max Bernauer (U10, 3. Platz), Laria Mädche (U12, 1. Platz), Laura Rapp (U12, 3. Platz), Julius Kramer (U12, 1. Platz), Luca König (U12, 2. Platz), Noel Krause (U12, 3. Platz), Florian Gradwohl (U14, 1. Platz), Friedrich Bohlander (U14, 2. Platz), Pascal Flier (U14, 3. Platz).

Auch einige Walker und Nordic-Walker absolvierten die 5-km-Strecke, so dass sich der TUS Rüppurr beim diesjährigen Rißnert-Lauf über insgesamt 580 Finisher freute.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!
Die Organisation von regional bedeutenden Laufveranstaltungen ist für den TUS Rüppurr immer wieder eine große Sache. Doch weil sich der Verein auf das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder und Freunde fest verlassen kann, konnten beim 14. Rißnert-Lauf wieder alle Helfer-Positionen zuverlässig besetzt werden. Auch für das traditionelle, bei unseren Gästen sehr beliebte Kuchenbuffet gingen wieder viele Kuchenspenden ein, mit denen wir unsere Gäste verwöhnen konnten. An alle Helferinnen und Helfer sowie für alle Kuchenspenden ein herzliches Dankeschön!


Höhepunkte der Jugend
In den Übungsgruppen der Kinder, Schüler und Jugendlichen trainieren in diesem Winter rund 70 junge Leichtathleten.

Ein Höhepunkt im vergangenen Herbst war die Teilnahme von 16 Kindern und Schülern der Jahrgänge 2003 bis 2008 beim 23. KSC Schlossparklauf am 13. November. Ihre Strecke führte über eine Runde von 3,3 km durch den Karlsruher Schlosspark mit Start und Ziel im Wildparkstadion. Die jungen Läuferinnen und Läufer des TUS Rüppurr waren in allen Altersgruppen auf den vorderen Rängen dabei: Bei den Schülern U10 wurde Noel Krause in 15:44 min hervorragender Dritter, Nils Biber wurde in 17:04 min Siebter und Malte Kramer kam in 19:05 min auf den 14. Platz. Bei der männlichen Jugend U12 lief Julius Kramer in 13:57 min auf den 5. Platz und Friedrich Bohlander wurde in 15:07 min Neunter. Florian Gradwohl wurde bei der männlichen Jugend U14 in 13:39 min Fünfter. Bei den Schülerinnen U10 erreichte Karla Rothe in 16:32 min den 5. Platz, gefolgt von Paula Deimel, die in 17:15 min Sechste wurde. Bei der weiblichen Jugend U12 wurde Lina Görisch in 16:26 min ebenfalls Fünfte. Und bei der weiblichen Jugend U14 erreichte Corinna Flier in 17:44 min. den 16. Platz. Herzlichen Dank an alle Betreuer, die beim Schlossparklauf dabei waren.

Ein weiterer Höhepunkt der jungen Leichtathleten war das Adventssportfest am 27. November in der Eichelgarten-Sporthalle, bei dem die Kinder und Schüler ihren Eltern und anderen Besuchern altersgerechte Übungen aus dem Leichtathletik-Training zum Laufen, Springen und Werfen präsentierten. Die Übungsleiter Monika Blenk, Natalie Haffner, Felix Leuser und Soeren Krause hatten die Darbietung zu einer rasanten Choreographie zusammengestellt, die den jungen Leichtathleten sichtlich Spaß machte und vom Publikum mit großem Applaus belohnt wurde. Der Auftritt war eine gelungene Werbung für unsere Leichtathletik.

Ausflug in den Zoo
Es ist eine schöne Tradition des TUS Rüppurr, die Mitglieder unter 18 Jahren mit Weihnachtsgeschenken zu verwöhnen. Die Jugendlichen trafen sich traditionsgemäß mit ihrem Übungsleiter Volker Meier zu einem gemeinsamen Abendessen „Beim Griechen“. Die Schüler erhielten Rücksackbeutel in den Vereinsfarben Blau-Weiß mit aufgedrucktem Vereinslogo – und einen farbenfrohen Frisbee.

Die Jüngsten der Leichtathleten, die fünf- bis acht-jährigen Kinder, unternahmen einen Ausflug in den Karlsruher Zoo. Sie verbrachten dort einen herrlichen Dezembertag, der allen lange in Erinnerung bleiben wird. Im Rahmen einer Führung zum Thema „Große Tiere im Zoo“ vermittelte die Führerin Caroline den Kindern viele interessanten Informationen und zauberte dabei aus ihrer Tasche verschiedenste spannende Anschauungsmaterialien, die man sonst nicht sehen bzw. anfassen kann: den Backenzahn eines jungen Elefanten, ein Stück Eisbärenfell und Haare von einer Löwenmähne. Nach der Führung berichteten die Kinder, was sie gelernt hatten: Dass die Kühe der Indischen Elefanten, die im Karlsruher Zoo leben, keine sichtbaren Stoßzähne haben. Dass Eisbären bei ihrer Geburt nur so groß wie Meerschweinchen sind. Dass jede Giraffe ein eigens Fellmuster hat, das unverwechselbar ist und mit einem Fingerabdruck des Menschen verglichen werden kann.

Nach der Führung genossen es die jungen Leichtathleten, auf den Spielplätzen des Zoos herumzutollen. Im Streichelgehege der Schafe und Ziegen kletterten sie so munter und gewandt wie die Vierbeiner. Im Exotenhaus beobachteten sie die Riesenschildkröten, ein rasendes Gürteltier, ein Faultier, das es sich direkt vor dem wärmenden Rotlicht gemütlich gemacht hatte, sowie hektische Fledermäuse, die so nah an die Menschen heranflogen, dass sie diese berührten. Mit größter Begeisterung unternahmen die Kinder eine spontan organisierte Fahrt mit Oldtimerautos. Im Elefantenhaus beobachteten sie schließlich das Nilpferd und sahen den Elefanten beim Duschen zu. Wie im Flug ging der Besuch im Zoo vorbei, denn schon warteten am Ausgang die Eltern auf die kleinen Ausflügler. Den beiden Übungsleiterinnen Monika Blenk und Natalie Haffner sei herzlich für die tolle Organisation gedankt. Ein herzlicher Dank gilt auch den Begleitern Gert Haffner, Anke Heckenhauer und Hans-Jürgen Heckenhauer, die für den sicheren Ablauf des Ausflugs sorgten.

Erwachsenen-Leichtathletik
Der Winter ist für die Leichtathletik-Trainingsgruppen Hallenzeit. Das Fitness orientierte Training von Volker Meier erfreut sich in diesem Jahr nicht nur bei den Frauen und Männern der Leichtathletik, sondern auch bei Mitgliedern anderer Abteilungen (vor allem bei den Tennisspielern) so großer Beliebtheit, so dass es in der kleinen Halle der Weiherwaldschule freitagsabends oft eng zugeht.

Der Lauftreff bleibt natürlich auch im Winter im Freien. Mit Stirnlampen gut ausgerüstet, trainieren die verschiedenen Tempogruppen auf ihren gewohnten Wegen im Oberwald und drehen auch manche Laufrunde auf dem vertrauten Terrain der nächtlichen Aschenbahn. Einige halten sich so den Winter über fit, andere trainieren auf die in der kommenden Saison anstehenden Laufveranstaltungen.

Beim Frankfurt Marathon am 30. Oktober waren zwei Läufer den TUS Rüppurr Lauftreffs dabei. Beide erzielten herausragende Ergebnisse: Tobias Scholl (M35) lief die Strecke in 3:06:24, Rainer Dolde (M 55) kam nach 3:45:43 ins Ziel in der Frankfurter Festhalle. Interner Höhepunkt war der Nikolauslauf am 3. Dezember, den der Lauftreff nun schon zum zweiten Mal veranstaltete. Bei schönstem Wintersonnenschein machten sich die Läuferinnen und Läufer auf die 5-km-Runde, um sich anschließend zu einem weihnachtlichen Fest in der Gymnastikhalle zusammenzufinden.


Nasse Füße …
Nasse Füße und Matsch, der bis über die Knie spritz: in diesem verregneten Sommer ist Wasser ein ständiger Begleiter der Leichtathleten und Laufsportler. Dank der guten Pflege durch die immer dienstags arbeitenden Ehrenamtlichen hat die Aschenbahn auf der TUS Platzlange mehrmals große Regenmengen gut überstanden. Und nicht nur die jugendlichen Leichtathleten können ihr „Tänzchen“ – wie Übungsleiter Volker Meier es nennt – gut gelaunt absolvieren.

Sportabzeichen beim TUS-Rüppurr
Seit vielen Jahren kann das Sportabzeichen beim TUS Rüppurr gemacht werden. Einige Vereinsmitglieder nutzen dies regelmäßig und drei TUSler wurden für Ihre Jubiläumsabzeichen geehrt: Michael Janisch für das 50. Sportabzeichen, Eberhard Misch und Volker Meier zum 40. Sportabzeichen.

Ettlinger Altstadtlauf
Am 17. Juni fand in Ettlingen der traditionsreiche Altstadtlauf statt. Am Lauf der Schüler*innen über 1.000 Meter nahmen zehn junge Leichtathleten des TUS Rüppurr teil. Bei den Schülerinnen U 12 belegte Mira Friedrich in der Zeit von 4:11 min den 9. Platz. Laria Mädche kam bei den Schülerinnen U 10 in der Zeit von 4:31 als 15. ins Ziel. Bei den Schülern U 12 erreichte Tamino Mädche in 3:35 min den 7. Platz. Gleich hinter ihm kam Julius Kramer in 3:42 min auf den 8. Platz.

Tolle Ergebnisse beim Bergsportfest in Bermersbach
Am 26. Juni fand das Bergsportfest in Bermersbach statt. Die Schüler*innen und Jugendlichen der donnerstags trainierenden Gruppe um Ralf Borowski nahm mit großem Erfolg an den dort durchgeführten Mehrkampf-Wettbewerben teil. Bei den Dreikämpfen wurden ein Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballweitwurf absolviert; beim Vierkampf kam noch der Hochsprung dazu: Anne Hermann ging mit 1.763 Punkten als Siegerin aus dem Vierkampf der weiblichen Jugend in der Altersklasse U16 hervor. Sharleen Klein siegte im Vierkampf der weiblichen Jugend U 14 mit 1.702 Punkte. Dabei überwand sie im Hochsprung hervorragende 1,48 m. Mit dieser tollen Leistung qualifizierte sich Sharleen für die Baden-Württembergischen Vierkampfmeisterschaften. Im selben Vierkampf der weiblichen Jugend U 14 belegte Corinna Flier mit 1.469 Punkten den 3. Platz. Bei der männlichen Jugend der Altersklasse U 14 siegte Florian Gradwohl im Dreikampf und belegte auch im Vierkampf der Altersklasse U 14 mit 1.411 Punkte den 1. Platz. Mira Friedrich wurde im Dreikampf der weiblichen Jugend U 12 mit 1.004 Punkten Dritte. Bei den Jüngsten stand ebenfalls eine Vertreterin des TUS Rüppurr ganz oben auf dem Podest: Annika Friedrich siegte im Dreikampf der Schülerinnen U10 mit 942 Punkten. Mit vier Siegen und weiteren Podestplätzen waren die jungen Leichtathleten des TUS Rüppurr in Bermersbach ganz besonders erfolgreich.

Vereinsmeisterschaften
Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Leichtathleten fanden am 12. Juli auf der Platzanlage statt. Betreut von ihren Übungsleitern und zahlreichen Helfern galt es für die 4-8-jährigen Kinder und die 8-12-jährigen Schüler*innen einen Dreikampf aus Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballwurf zu absolvieren. Die über 40 Teilnehmer*innen waren mit viel Freude und Eifer dabei. Alle gaben ihr Bestes und erzielten tolle individuelle Leistungen. Zur Belohnung erhielt jeder eine Urkunde. Das anschließende gemütliche Beisammensein, zu dem sich die jungen Sportler, ihre Eltern und die Helfer zusammenfanden, bot Gelegenheit für angeregte Plaudereien.

Titel, Podestplätze und Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften
Am 17. Juli fanden im Carl-Kaufmann-Stadion die diesjährigen Kreismeisterschaften der Kinder. Schüler*innen und Jugendlichen statt. Der TUS Rüppurr war mit zahlreichen jungen Leichtathleten dabei. Annika Friedrich erreichte die herausragenden Ergebnisse. Sie wurde in der Altersklasse W 8 (2008) mit 8,72 sec Kreismeisterin über 50 m. Zudem erzielte sie jeweils 3. Plätze im Schlagballwurf und im Weitsprung. In allen drei Disziplinen erreichte sie persönliche Bestleistungen. Sharleen Klein startete in der Altersklasse W 13 (2003). Mit der persönlichen Bestleistung von 4,69 m im Weitsprung wurde sie Vierte und über 60 m Hürden Dritte. Im Hochsprung wurde Sharleen mit der im Vergleich mit dem Wettkampf in Bermersbach noch einmal gesteigerten Höhe von 1,52 m Zweite und damit Vize-Kreismeisterin. Sie erreichte diese tolle Leistung, mit der sie ihre persönliche Bestleistung einstellte, obwohl die Kampfrichter unmittelbar vor den entscheidenden Hochsprung-Höhen den Endlauf über 75 m starteten, in dem sie Vierte wurde. Anne Hermann wurde in der Altersklasse W 14 (2002) Zweite und damit Vize-Kreismeisterin über 100 m. Sie erreichte dabei mit 13,63 sec eine persönliche Bestleistung. Auch alle anderen jungen Leichtathleten des TUS Rüppurr – Hannah Burmester, Mira Friedrich, Simon Hülsheger, Julius Kramer und Noel Krause – erzielten jeweils mit persönlichen Bestleistungen tolle Ergebnisse bei den diesjährigen Kreismeisterschaften.

Lauftreff: 3. Platz beim Fidelitas Nachtlauf
Der TUS Rüppurr Lauftreff ist nicht nur montags und donnerstags in verschiedenen Strecken- und Tempogruppen im Oberwald unterwegs, sondern nimmt auch an zahlreichen Laufveranstaltungen in der Region teil. In den letzten Wochen waren dies unter anderem der Rothaus Mudiator, der Be2Run-Lauf durch den Karlsruher Schlosspark, der Wäscherinnenlauf in Bulach, der Ettlinger Altstadtlauf, bei dem Dennis Carave in der Klasse M 30 in 44:43 min den 10. Platz belegte, sowie der Karlsruher 24-Stundenlauf für Kinderrechte.

Ganz besonders hervorzuheben ist die sehr erfolgreiche Teilnahme der gemischten Staffel des Lauftreffs beim 38. Internationalen Fidelitas Nachtlauf, der am 24. Juni stattfand. Die anspruchsvolle Strecke führte über 80,2 km mit insgesamt 1.146 m Gesamtanstieg. Gestartet wurde um 17:00 Uhr auf der Platzanlage des FC Südstern beim Dammerstock. Patricia Becker lief die 18,2 km lange erste Teilstrecke bis nach Grötzingen und übergab dort die als Staffelstab dienende Startnummer an Florian Scholl. Dieser übernahm die „Bergstrecke“ mit den meisten Steigungen, die über Jöhlingen, Wöschbach, Wilferdingen bis nach Mutschelbach führte. Dort übergab er bei Kilometer 39,2 die Startnummer an Dirk Merz. Dieser lief über Langensteinbach und Ittersbach bis nach Langenalb. Im letzten Abendlicht übergab Dirk bei Kilometer 56,9 an den Schlussläufer Tobias Scholl, der im Licht seiner Stirnlampe über Marxzell, Fischweier und Ettlingen zurück zum Stadion des FC Südstern rannte. Schon 23:23 Uhr war Tobias im Ziel. Die gemischte Staffel des TUS Rüppurr Lauftreffs lief die 80 km Bergstrecke also in der hervorragenden Gesamtzeit von 6:23:06. In der Wertung aller Staffeln erreichte das Team den 7. Platz. In der Wertung der gemischten Staffeln kamen Patricia Becker, Florian Scholl, Dirk Merz und Tobias Scholl mit ihrer tollen Leistung sogar auf den 3. Platz und erreichte damit das Siegerpodest!

Bergdorfmeile
Am 8. Juli fand rund um Hohenwettersbach zum dritten Mal die von der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe (LGR) veranstaltete Bergdorfmeile statt. Wie deren „große Schwester“, die Karlsruher Badische Meile, führt sie über 8,8888 km, hat jedoch ein anspruchsvolles Höhenprofil.

Theo Lutz ist seit vielen Jahren auf dem Begleitfahrrad bei den Laufveranstaltungen des TUS Rüppurr dabei. Auch andere Veranstalter schätzen seine immer zuverlässige Hilfe: Bei der diesjährigen Bergdorfmeile begleitete Theo die erste Frau, Simone Ratz vom ASC Darmstadt, die in 33:37 min. siegte.

Der TUS Rüppurr Lauftreff ging bei der Bergdorfmeile mit acht Läufer*innen an den Start. Schnellster war Tobias Scholl. Er erreichte in 37:05 min das Ziel und kam damit in der Wertung der Männer auf Platz 27. Johanna Katzenberger legte die Bergdorfmeile in 44:40 min zurück, was in der Wertung der Frauen den 15. Platz bedeutete. Da Johanna auch schon bei der Badischen Meile sehr gut gelaufen war, kam sie in der Kombinations-Wertung aus beiden Wettbewerben bei den Frauen auf den ausgezeichneten 3. Platz.

Oberwaldlauf: Helfer gesucht
Am Samstag, den 15. Oktober 2016 wird der TUS Rüppurr den 30. Oberwaldlauf durchführen. Die lange Tradition spricht für den Erfolg dieser Veranstaltung. Die Strecken führen über 10 km und über 5 km. Start ist ab 14:30 Uhr vor dem Vereinsheim.

Wie bei jeder Laufveranstaltung werden auch beim diesjährigen Oberwaldlauf für die Organisation zahlreiche Helfer benötigt: Startnummernausgabe, Streckenposten, Betreuer der Läufer*innen im Ziel etc. – es gibt vielfältige Aufgaben. Wer Lust hat, an der Organisation mitzumachen, nimmt bitte Kontakt mit der Leichtathletik-Abteilung auf. Auch bitten wir wieder um Kuchenspenden für das bei unseren Gästen beliebte Kaffee-und-Kuchen-Buffet.