Noch keine Bewertung

Vereinsfahne TUS RüppurrVereinsfahne TUS Rüppurr

Die Vereinsfahne des Turnvereins Karlsruhe-Rüppurr

1833 Erster badischer Turnverein in Karlsruhe.
1842 Gründung weiterer Turnvereine in badischen Städten.
1860 Gründung des "Oberrheinischen Turnerbundes" in Karlsruhe.
1861 Erstes Oberrheinisches Turnfest in Karlsruhe.
1868 Gründung der "Deutschen Turnerschaft" (DT).
1874 Gründung des "Turnvereins Rüppurr".
1907 Gründung der "Freien Turnerschaft Rüppurr" (Arbeiter-Turnverein).
Eingemeindung Rüppurrs zu Karlsruhe.
1908 Erwerb eines eigenen Turn- und Spielplatzes im Gewann Eichstettwiesen.
1919 Eingliederung des "Turnvereins Rüppurr" zur "Freien Turnerschaft".
1924 Neugründung des "Turnvereins 1874 Karlsruhe-Rüppurr".
1944 Das Vereinsheim fällt den Bomben zum Opfer.
1946 Umbenennung des "Turnvereins 1874" in "Turn- und Sportverein 1874 Karlsruhe-Rüppurr" anlässlich der dritten Gründungsversammlung.
Das vom Verein gepachtete Sportgelände im Gewann Kuhlager-Seele musste zur Errichtung von Kleingärten an die Stadt Karlsruhe zurück gegeben werden.
1952 Erwerb eines neuen Grundstücks (heutiges Sportgelände) im Gewann Eichelgarten.
1956 Einweihung der Sportanlage und des neuen Turnerhäusle am Eichelgarten.
1961 Beginn der Planung zum Bau des Vereinsheims.
Im Rahmen des "2. Weges" startete der Verein den Ausbau des Breitensports.
1963 Einweihung des Vereinsheims an der Steinmannstraße.
1973-75 Das Vereinsheim wurde um einen Gymnastikraum, weitere Dusch- und Umkleideräme, eine Platzwartwohnung sowie um eine Kegelbahn erweitert.
1978 Neubau einer Tennisanlage mit sechs, heute sieben Plätzen.
Der Verein gibt sich eine neue Satzung mit Geschäftsordnung und Ehrenordnung.
1980 Die erste Ausgabe der Vereinszeitschrift "TUS-report" erscheint.
Als jügste Sparte im Verein wird die Volleyball-Abteilung gegründet.
1983 Der Verein überschreitet erstmals die Mitgliederzahl von 1.700.
1986 Umbenennung in "Turn- und Sportverein 1874 Rüppurr" (TUS Rüppurr).
Neufassung der Satzung mit Mitglieder- und Beitragsordnung und Jugendordnung.
1995 Errichtung einer Beachvolleyball-Anlage mit drei Spielfeldern.
1997 Einweihung des neuen Tennispavillons.
1999 Errichtung einer Boule-Anlage mit fünf Bahnen.
2000 Der TUS Rüppurr verfügt über neun Abteilungen und ca. 1.600 Mitglieder.

 

Vorstände von den Anfängen an

1874 - 1877 Fritz Hiller
1877 - 1886 Peter Karrer
1886 - 1887 Heinrich van Venrooy
1887 - 1888 Karl Seeger
1888 - 1889 Friedrich Eller
1889 - 1893 Ludwig Fischer
1893 - 1895 Karl Seeger
1895 - 1895 Friedrich Billet
1895 - 1901 Ludwig Fischer
1901 - 1908 Josef Kuch
1908 - 1918 Ludwig Schöchle
1924 - 1929 Fritz Kiefer
1929 - 1930 Friedrich Klotz
1930 - 1941 Fritz Kiefer
1941 - 1944 Willi Bott
1944 - 1946 Fritz Eller
1946 - 1949 Eugen Koch
1949 - 1950 Werner Stutz
1950 - 1951 Fritz Hoffmann
1951 - 1960 Willi Bott
1960 - 1967 Franz Göckel
1967 - 1977 Erwin Moser
1977 - 1984 Otto Hirth
1984 - 1986 Erwin Moser
1986 - 2015 Günter Brümmer